Wohlhochgeboren

Auf „Abgeordnetenwatch.de“ beantwortet der feine Graf „auf und davon“ Guttenberg seit Wochen alle Fragen wie folgt:

„Sehr geehrter Herr …
vielen Dank für Ihre Frage vom … Bitte erlauben Sie mir, Sie direkt an mein Abgeordnetenbüro im Deutschen Bundestag zu verweisen. Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage per E-Mail an karl-theodor.guttenberg@bundestag.de oder schriftlich an: Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Um eine zeitnahe Beantwortung Ihrer Frage werde ich mich gerne bemühen und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Dr. Karl-Theodor Frhr. zu Guttenberg“

Und es sind viele Fragen: zu seinem Adelstitel, seiner wirtschaftspolitischen Erfahrung, und vor allem immer wieder zu seinen Plänen zur Zensur des Internets und seinen dazugehörenden öffentlichen Verleumdungen der Zensurgegner.

Eine davon ging so:

„Sie lesen die Frage hier gar nicht, richtig? Offensichtlich ist ein Praktikant in Ihrem Büro damit ausgelastet, Textbausteine in Internetforen zu kopieren.
Daher hier noch einmal *öffentlich*:
Werden Sie noch eine der öffentlich gestellten Fragen öffentlich beantworten, oder haben Sie Sich von dieser Plattform zurückgezogen? Können wir uns weitere Fragen hier sparen?“

Dazu sage ich: keine Antwort ist doch auch eine. Also mehr Fragen, bitte!

(Auf meine an ihn persönlich gerichtete Mail habe ich selbstverständlich bislang auch keine Antwort bekommen. Ich hatte ihn darin aufgefordert, sich für seine Beleidigung in der Tagesschau vom 9.5. zu entschuldigen.)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: