Logik im Sachsensumpf

Sicher wäre es klüger, wie RA Kompa nichts zum heutigen Urteil zu sagen, außer daß es unglaublich ist. Oder sich einfach dem Kommentar von Alexandra Gerlach im DLF (mp3) anzuschließen.
Ich will (als kompletter juristischer Laie) trotzdem den Versuch wagen, einen logischen Schluß aus dem juristischen Entscheid zu ziehen.

Es ging um diese zwei Sätze im „Zeit“-Artikel „Voreiliger Freispruch“:

>>Ermittelten die Polizisten möglicherweise illegal oder verdeckt gegen N.? Gerieten sie unter Druck, weil der einflussreiche Richter Dienstaufsichtsbeschwerde gegen sie erhob?<<

(Richter N. ist einer der mutmaßlichen angeblichen Puffgänger und Kinderficker aus dem Sachsensumpf.)

Heute berichtet die „Zeit“ nun:

>>An der ersten Frage hatte der Dresdner Richter Hepp-Schwab nichts auszusetzen. Es gibt mittlerweile Hinweise, sie mit Ja zu beantworten. Die zweite Frage aber war dem Richter zu viel. „Es handelt sich um eine ehrabschneidende Tatsachenbehauptung gegenüber den beiden Polizisten“, sagte er heute in seinem Urteil.<<

Das Seltsame ist nun aber, daß gegen die Veröffentlichung dieser Sätze in der „Zeit“ nie etwas unternommen worden ist. Es gab keine Gegendarstellung, keine Abmahnung, keine Widerrufsklage. Man hat nur die Verfasser wegen „übler Nachrede“ angeklagt und heute abgeurteilt.

Dann kann ich doch jetzt wohl logisch folgernd annehmen, daß diese ehrabschneidenden Tatsachenbehauptungen (vor allem ehrabschneidend für den Richter N. !) außerdem auch wahr sind.

Oder ?

Advertisements

Eine Antwort to “Logik im Sachsensumpf”

  1. Lumperladen » Blog Archiv » Dürfen sie fragen? Natürlich nicht! Says:

    […] Sachsensumpf, nämlich… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: