Eine dumme Antwort ist auch eine

Ich hatte mir am Dienstag die Sendung von Frau Maischberger mit großem Mißfallen angesehen. Es ging um die Zukunft der Rente, und eingeladen waren außer einer bitterarmen Rentnerin, einem ratlosen Dachdecker und dem ziemlich kundigen Herrn Dreßler von der SPD noch drei neoliberale bis rechtsextreme Flachpfeifen, die ihre Sprüche aus der ABC-Fibel des INSM-Gewäschs vortrugen. Also niemand, der die grundsätzliche Idiotie der „demografischen“ Scheinargumente hätte entlarven und Vorschläge für ein gerechtes Lohn- und Rentensystem hätte darlegen können. Ich habe der Redaktion deshalb dies geschrieben:

Ich protestiere dagegen,
-daß sie erneut ein führendes Mitglied des rechtsextremen Lobbyverbandes INSM in ihrer Sendung zu Wort kommen lassen und noch nichtmal auf seine Funktion hinweisen.
-daß sie den Volksverhetzer Steinhöfel einladen. Er hat Menschen mehrfach als Bestien bezeichnet. Mit solchen Typen verbietet sich jeder Dialog.
– daß sie wiedermal Niemanden eingeladen haben, der eine Alternative zum demagografischen Einerlei hätte vorbringen können. So sehr Herrn Dreßler im Allgemeinen zuzustimmen ist, blickt er doch auch nicht über den Tellerand des vorgegebenen Minimaldiskurses.
Lassen sie das bloß nicht Herrn Küppersbusch sehen. Schämen Sie sich.
Tschüß
x x, Bremerhaven

und erhielt eben folgende beredte Antwort:

Sehr geehrter Herr x,
im Namen von Sandra Maischberger bedanken wir uns für Ihr Interesse und Ihre Kritik zur letzten Sendung. Wir bedauern, dass Ihnen die Auswahl unserer Gäste missfallen hat und hoffen sehr, Sie mit unseren zukünftigen Teilnehmern wieder zufriedener stellen zu können.
Mit freundlichen Grüßen,
i.A. Redaktion „Menschen bei Maischberger“

Ich fühle mich jetzt irgendwie nicht ganz ernstgenommen.

Advertisements

5 Antworten to “Eine dumme Antwort ist auch eine”

  1. sonja Says:

    deine Meinung ist denen doch sch.-egal., gleich wie gut deine Argumente sind. die kapitalisten herrschen und daran wird sich durch reine meinungsäußerungen – und seien sie noch so kompetent – nichts ändern.

  2. rauskucker Says:

    Aber es wär doch schön, wenn man ab und zu auch mal eine Gegenposition in den Medien zu hören bekäme. Sie versuchen ja den Eindruck von „Ausgewogenheit“ zu vermitteln, aber immer nur innerhalb der Einheitsideologie. (hier: wir werden älter und müssen deshalb länger schuften. Und die Wirtschaft muß waaaachsen.)
    Aber nett, daß du dich hier mal zu Wort meldest.

  3. bazzoo Says:

    Ja, das bist du ungefähr in der Situation des ALGII-Empfängers, der die Eingliederungsvereinbarung unterschreiben soll – friss oder stirb.

    Aber trotzdem, nicht locker lassen. Wollen wir doch mal sehen ob steter Tropfen den Stein tatsächlich höhlt.

    gute Aktion von Dir 🙂

  4. rauskucker Says:

    Die Rechtschreibfehler waren übrigens in meinem Original. Erschütternd, wenn man die immer nur bei anderen bemerkt.

  5. rauskucker Says:

    Sonja, was würdest denn du vorschlagen, womit wir als ersten Schritt anfangen sollten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: