Archive for the ‘Uncategorized’ Category

„Zapp“ und das Meinungskartell

15. Mai 2014

 

Im NDR-Medienmagazin „Zapp“ regt sich Daniel Bröckerhoff darüber auf, daß die gleichgeschalteten Medien so genannt werden. 

Stellenweise kann ich ihm folgen, wenn er auf rechte Rattenfänger verweist, die solche Vorwürfe auch gebrauchen. Und er hat Recht, es ist einseitig, auf Verbindungen der SZ zur „Atlantik-Brücke“ zu zeigen und nicht zu erwähnen, daß dieselbe SZ auch mit russischen Oligarchen kungelt. Und ja, auch in den Mainstreammedien steht viel Wichtiges und Richtiges. Trotzdem: eine freie Presse hat es im Kapitalismus nie gegeben, allenfalls in Randgebilden wie der taz. Die wurde ja genau deswegen gegründet, als man 1977 (Buback-Nachruf, Stammheim) zu deutlich bemerkt hat, wie alle Medien den gleichen verlogenen Mist nachplapperten. Inzwischen gehört die taz teilweise selber zum Kartell. Von einem Medienmagazin wie „Zapp“ würde ich erwarten, daß es mal herausbekommt, warum bestimmte Themen von wirklich allen Medien systematisch totgeschwiegen werden. Wie funktioniert diese „Gleichschaltung“ in der Praxis? Warum beleuchtet „Zapp“ nicht mal die penetrant einseitige Propaganda der Tagesschau zum Ukraine-Konflikt (Grund dieser Debatte) etwas näher? Wie kommt es, daß gesellschaftlich Relevantes im Fernsehen auch bei den öffentlich-rechtlichen Sendern nur noch in Nischen vorkommt, dafür Fußball, Autorennen, Krimis und Schönheitswettbewerbe die Abende der Durchschnittsbürger dominieren? Und warum merkt es außer mir niemand, wenn die Tagesschau ein Vierteljahr lang alle Meldungen aus Afrika  ignoriert?

Advertisements

wer?

11. Februar 2011

der schwarze-Kinder-von-oben-herablassend-kopftätschelnde-und-dabei-an-sarottimohren-und-nickneger-von-früher-denkende-und-sich-irgendwie-beschmutzt-fühlende Minister für die Beziehungen zu den künstlich und bewußt arm gehaltenen Weltregionen.

Versuch, ab heute

23. Juni 2010

Warum nicht öfters mal das Beste aus meinem täglichen TV-Archiv, dem „rauskuck“, auch hier kundtun. In der Hoffnung, damit mal ein paar mehr Leser zu finden als die täglich bestenfalls 5-10 Leute, die bisher täglich dort reingucken.
Und vielleicht dann auch mal Kommentare und Diskussionen auszulösen.

Ist das gerecht?

11. Juni 2010

Bei Fefe habe ich da gerade was Nettes entdeckt.

Hier mein bescheidener Beitrag dazu:

Flattr me, please

6. Juni 2010

Wenn dir dieser Artikel gefällt, klick bitte auf den Flattr-Button. Danke.

Oder, wie der Dichter dichtet:

soll das internet noch netter
und ein bisschen hübscher werden?
wie gesagt: da hilft nur flattr
zückt den finger, drückerherden!

Wenn Du noch kein Flattr hast, hier sind drei Einladungscodes. Ich fänd’s nett, wenn Du dann nachher diesen Artikel flattrst.

11bcdfcd7e7463734
cd201ca1019b7367c
a4b00d4f6fa91b7b8

Sprachinnovation

25. Mai 2009

Ein Kollege hat heute morgen ein neues Wort erfunden. Genauer: zwei Wörter:

„Arschvollgeber“ und „Arschvollnehmer“.

Die Bedeutung dürfte sich von selbst erklären. Beide Wörter sind in kürzester Zeit in den aktiven Wortschatz der meisten Leute hier im Betrieb eingegangen. Ich bin mal gespannt, wie lange es dauern wird, bis sie sich rumsprechen.

Naja, jetzt geht’s wohl etwas schneller.

Test.eintrag1:

17. Mai 2009

Wolln wer mal kucken…

und linken: www.rauskuck.de

Hello world!

17. Mai 2009

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!